Trainer


José Mourinho über Didier Drogba

veröffentlicht am Mittwoch, 23. Oktober 2013 13:44, von unserem Autor Marc Andruszko in Auswärts. null Kommentare

José Mourinho gewann mit sei­nem abge­zock­ten Chel­sea ges­tern gegen Schalke 04. Das über­raschte eher wenig, denn die der­zei­tige Form Schal­kes kann unter nor­ma­len Umstän­den nicht gegen eine erfah­rene Truppe wie Chel­sea, mitt­ler­weile gespickt mit jun­gen Tem­po­fuß­bal­lern wie Schürrle und Hazard, reichen.

Was viel mehr über­rascht, ist, dass das Vor­wort von José Mourinho für Didier Drog­bas Auto­bio­gra­fie, die bereits 2009 erschien und schein­bar nie oder noch nicht ins Deut­sche über­setzt wurde, nun wie­der durch die eng­lisch­spra­chige Netz­welt geis­tert, ohne jedoch dabei für grö­ßere Beach­tung in der deut­schen Fuß­ball­land­schaft zu sor­gen.… wei­ter­le­sen


Post für Jupp Heynckes

veröffentlicht am Freitag, 17. Mai 2013 13:27, von unserem Autor Marc Andruszko in Post vom Schlenzer. null Kommentare

Sehr geehr­ter Jupp Heynckes,

wie schla­fen Sie zur­zeit?… wei­ter­le­sen


Post für Thomas Schaaf

veröffentlicht am Mittwoch, 15. Mai 2013 11:53, von unserem Autor Christian Eck in Post vom Schlenzer. null Kommentare

Sehr geehr­ter Herr Schaaf,

nun also doch. Nach Wochen des Demen­tie­rens und der obli­ga­to­ri­schen Rücken­de­ckung von Sei­ten des Ver­eins, sind Sie ab heute kein Trai­ner mehr bei SV Wer­der Bre­men. Eine Vor­stel­lung, die eine große Sprach­lo­sig­keit bei mir und auch in der Fuß­ball­welt zurücklässt.

Als Sie im Mai 1999 den SVW über­nah­men, stand der Ver­ein am Abgrund, kurz vor dem Abstieg in die Zweit­klas­sig­keit. Nach den Fehl­grif­fen Aad de Mos, Dixie Dör­ner, Wolf­gang Sidka und Felix Magath waren Sie es, der den Ver­ein mit den urei­ge­nen Tugen­den zurück in die Erfolgs­spur brachte.… wei­ter­le­sen


Der moderne Trainer: vom Schleifer zum Chamäleon

veröffentlicht am Mittwoch, 17. April 2013 12:26, von unserem Autor Marc Andruszko in Taktiktafel. null Kommentare

Trainer-Typen gibt es wie Sand am Meer. Denkt man. Wenn man jedoch genauer hin­sieht, las­sen sie sich in wenige Kate­go­rien auf­tei­len. Der moderne Trai­ner bedient sich an den Trainer-Typen der Ver­gan­gen­heit und Neu­zeit wie am Super­markt­re­gal: je nach Bedarf, Lust und Laune. Doch dazu spä­ter. Zuerst zu den Urex­em­pla­ren, wel­che die Basis für die Evo­lu­tion des moder­nen Trai­ners sind.

Der Schlei­fer

Stel­len­be­schrei­bung: Bringt seine Truppe Tag für Tag ans kör­per­li­che Limit und dar­über hin­aus und erhofft sich dadurch, dem Geg­ner phy­sisch über­le­gen zu sein (was jedoch mit den Erkennt­nis­sen der Sport­wis­sen­schaft nicht immer in Ein­klang zu brin­gen ist).… wei­ter­le­sen


Torwart Tschauner: Wenn Torhüter träumen

veröffentlicht am Dienstag, 2. April 2013 16:02, von unserem Autor Marc Andruszko in Schlenzer des Tages - Fußballer und Tore. null Kommentare

Phil­ipp Tschau­ner, Tor­wart des FC St. Pauli köpfte ges­tern ein sen­sa­tio­nel­les Last-Minute-Tor. Der selbe Tschau­ner, der noch vor kur­zem im Trai­ning mit Trai­ner Front­zeck zusam­men­prallte, wor­auf sich der Coach einer Lungen-OP unter­zie­hen musste. Man könnte pro­gnos­ti­zie­ren, dass das die spek­ta­ku­lärs­ten Wochen der Tschau­ner­schen Kar­riere blei­ben wer­den — was soll noch kom­men? Wahnsinn!

Weil es aber jetzt zu lang­wei­lig wäre, das Tschauner-Tor hier zu zei­gen (ihr habt es bestimmt schon über­all gese­hen) hat die Schlenzer-Redaktion im Torwart-Tor-Archiv gewühlt und die­ses Juwel her­aus­ge­zo­gen: das — fest­hal­ten — 100.… wei­ter­le­sen


Motivation ist alles

veröffentlicht am Mittwoch, 27. März 2013 12:34, von unserem Autor Michael Luczak in Taktiktafel. 1 Kommentar

Bevor Rafael van der Vaart aus sei­nem eng­li­schen Exil erlöst wurde und aus der Güte sei­nes Her­zens in seine „Hei­mat“ Ham­burg zurück­kehrte, spielte er unter dem dama­li­gen Tot­ten­ham Hot­spurs Trai­ner Harry Red­knapp. Das Beste was er über Red­knapp zu sagen hatte, war, dass er ein sehr ent­spann­ter Trai­ner sei, der sich nicht mit lang­wei­li­ger Tak­tik auf­halte. „Wir haben zwar ein Clip­board in der Kabine, aber Harry schreibt nie was drauf.“ Nichts­des­to­trotz kann Red­knapp auf eine lange und recht erfolg­rei­che Kar­riere als Trai­ner zurück­bli­cken, denn wie die meis­ten ande­ren guten und gro­ßen Trai­ner hat auch er die Kunst der Moti­va­tion gemeis­tert.… wei­ter­le­sen


Rooney zu Bayern? Der Sir ist not amused.

veröffentlicht am Freitag, 15. März 2013 13:15, von unserem Autor Marc Andruszko in Satire Schnappschuss. null Kommentare

Schon seit gerau­mer Zeit wird dar­über spe­ku­liert, ob Wayne Roo­ney Man­ches­ter United den Rücken kehrt und zum FC Bay­ern Mün­chen wech­selt. Sir Alex Fer­guson, dem nicht gerade das beste Ver­hält­nis zu sei­nem Star­stür­mer nach­ge­sagt wird, demen­tierte dies kürz­lich. Er wolle Roo­ney sogar einen neuen Ver­trag anbie­ten. Ver­han­delt Roo­ney jedoch wirk­lich mit den Bay­ern? Der Sir wäre not amu­sed aber sieht die Sache mit sei­ner Erfah­rung aus über 25 Jah­ren als Trai­ner bei ManU rela­tiv gelas­sen.… wei­ter­le­sen


Peter Neururer wird Spielerberater

veröffentlicht am Freitag, 1. März 2013 16:02, von unserem Autor Marc Andruszko in Strikte Satire. null Kommentare

Die Medi­en­land­schaft ver­mel­det heute, dass Peter Neur­u­rer Spie­ler­be­ra­ter wird. Wie kann man sich ein Gespräch zwi­schen Neur­u­rer und einem Mana­ger vor­stel­len? Die strikte Satire fan­ta­siert über Horst Heldt am Tele­fon. Am ande­ren Hörer: Neur­u­rer, sei­nes Zei­chens Spie­ler­be­ra­ter — und Trainer.

Peter Neururer Trainer Spielerberater Horst Heldt

 


The Arsenal Way — kein Weg zurück?

veröffentlicht am Dienstag, 19. Februar 2013 07:32, von unserem Autor Michael Luczak in Rund um den Ball. null Kommentare

Ash­ley Cole, in Diens­ten von Arse­nal Lon­don, spielt einen lan­gen Ball auf Thierry Henry und nach einer wun­der­ba­ren Annahme macht Henry, was Henry am bes­ten kann. Es ist der 9. März 2005, Arse­nal geht in High­bury mit 1–0 gegen den FC Bay­ern Mün­chen in Füh­rung. Außer Henry und Cole spie­len für Arse­nal auch noch Spie­ler wie Viera, Berg­kamp und Toure (der eine, nicht der andere). Von der Bank kom­men zwei auf­stre­bende Talente namens Cesc Fab­re­gas und Robin van Per­sie.… wei­ter­le­sen


Fußball Anno 2013 — Kein Platz für Romantiker

veröffentlicht am Dienstag, 22. Januar 2013 14:09, von unserem Autor Christian Eck in Feuilleton - runde Kultur. null Kommentare

Fuß­ball ist ein fes­ter Bestand­teil unse­rer Gesell­schaft. Nicht erst seit kur­zem, son­dern bereits seit gerau­mer Zeit. Und so wie alles in einer Gesell­schaft, unter­liegt auch der Fuß­ball Ände­run­gen, die er selbst nicht immer steu­ern kann. Dabei geht es noch nicht ein­mal um große Regel­än­de­run­gen im Spiel selbst, son­dern viel­mehr um das Ver­ständ­nis der Betei­lig­ten von ihrer Sport­art. Die­ses Ver­ständ­nis hat sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren von den klei­nen Anfän­gen bis zum heu­ti­gen media­len Hype­r­er­eig­nis schwer gewan­delt.… wei­ter­le­sen