Millionen


Die Schlenzer-Transfer Analyse Sommer 2014/15 — Teil 1

veröffentlicht am Freitag, 12. September 2014 12:42, von unserem Autor Christian Eck in Rund um den Ball, Strikte Satire. null Kommentare

Seit zwölf Tagen ist nun das Trans­fer­fens­ter für die­sen Som­mer geschlos­sen. Elf Tage, die noch immer nicht aus­rei­chen, den dies­jäh­ri­gen Trans­f­er­wahn­sinn irgend­wie zu ver­ar­bei­ten. Wäh­rend die UEFA hart durch­greift und die ers­ten sehr schmerz­haf­ten  „Stra­fen“ für Financial-Fairplay Ver­stöße aus­spricht machen die Clubs ein­fach wei­ter, als wäre nichts gewe­sen. Völ­lig unbe­ein­druckt von jeg­li­chen wirt­schaft­li­chen und recht­li­chen Vor­ga­ben schie­ben alleine die Clubs aus der Pre­mier Lea­gue die unfass­bare Trans­fer­summe von mehr als einer Mil­li­arde Euro über den Laden­tisch.… wei­ter­le­sen


Die Schlenzer Transfer-Analyse — Teil 2

veröffentlicht am Dienstag, 6. August 2013 14:41, von unserem Autor Christian Eck in Rund um den Ball, Strikte Satire. null Kommentare

Ges­tern gab’s bereits die Schlenzer-Analyse der bis­he­ri­gen Trans­fers in der Bun­des­liga. Hier war ja bereits schon eini­ges los. Was aber auf dem inter­na­tio­na­len Trans­fer­markt bis­her abging, über­steigt wie­der alle Vor­stel­lungs­kraft. Und das aus­ge­rech­net im Jahr der Ein­füh­rung des Finan­cial Fair-Plays. Die Trans­fer­ma­chen­schaf­ten man­cher Her­ren gehen sogar so weit, dass sich Arsene Wen­ger genö­tigt fühlt, sich als Mah­ner zu pro­fi­lie­ren. Ver­ständ­lich, denn Wunsch­stür­mer Sua­rez für 65 Mil­lio­nen und mehr frei­zu­kau­fen, das man­gelt doch jedem Bezug zur Rea­li­tät.… wei­ter­le­sen


Die Schlenzer Transfer-Analyse — Teil 1

veröffentlicht am Montag, 5. August 2013 14:59, von unserem Autor Christian Eck in Rund um den Ball, Strikte Satire. null Kommentare

Warum bin ich so reich, so reich, so reich? Bin aus­ge­spro­chen reich. So reich war ich noch nie!“

So oder so ähn­lich muss sich die­sen Som­mer der ein oder andere Fuß­ball­ma­na­ger im inter­na­tio­na­len Fuß­ball­zir­kus jeden Mor­gen beim Blick in den Spie­gel füh­len. Die­sen Ein­druck erhält man zumin­dest, wenn man sich die hor­ren­den Geld­sum­men anschaut, wel­che in die­ser Som­mer­pause wie­der den Besit­zer gewech­selt haben.

Geld macht Frei

Sel­ten trifft das Kunst­werk von Jacek Weso­low­ski den Kern so gut, wie in der Phase der gro­ßen Transfers.

wei­ter­le­sen